Zuhause

Schnarchen und die Auswirkungen auf den Alltag
Schnarchen ist kein seltenes Problem, sondern kommt häufiger vor, als man meinen mag. So sind mittlerweile sehr viele Menschen von den nächtlichen Schnarchgeräuschen betroffen. Solange man alleine ist, mag das keinen stören aber es ist nun mal Fakt, dass das Schnarchen auch Folgen mitbringt, welche sich auf den Alltag der betroffenen Personen auswirken. Das natürlich nicht nur auf sich selbst, sondern auch auf Personen, welche im gleichen Raum schlafen, wie zum Beispiel auf den Partner bzw. auf die Partnerin oder aber auf die Kinder. Welche Auswirkungen das Schnarchen einer Person auf den Alltag hat, erzählen wir euch in diesem Artikel.

Alltagsfolgen vom nächtlichen Schnarchen
Menschen, die Schnarchen, bekommen von den Geräuschen oftmals gar nichts mit, die Folgen, die das Schnarchen mit ich bringt, sind trotzdem da und wirken sich negativ auf das Leben der betroffenen Personen aus. So ist es bewiesen, dass schnarchende Personen wesentlich schlechter und auch unruhiger schlafen als andere Menschen, sodass es nicht selten ist, dass sie sich im Schlaf viel mehr hin und her wälzen, was wiederrum dazu führen kann, das Bettnachbarn oder Kinder aufwachen.
Zudem wachen Betroffene oftmals mehrmals in der Nacht auf, was jedoch eine typische und wichtige Reaktion des Körpers auf die eingeschränkte Atmung ist. Das Aufwachen bleibt einem jedoch meistens nicht in Erinnerung, trotzdem führt es dazu, dass der Schlaf unterbrochen wird und die Ruhephasen natürlich nicht so intensiv sind, wie der menschliche Körper sie bräuchte, um die Energie einzuholen, die am Tag benötigt wird. Natürlich hat das zur Folge, dass die Menschen dann am Tag unter der Müdigkeit sowie dem Schlafmangel leiden, was wiederum zur Folge hat, dass man sich unter diesen Umständen schlechter konzentrieren kann, was natürlich ebenfalls in der Schule oder im Beruf schlecht ist.

snore

Das Schnarchen stört also nicht nur in der Nacht, sondern auch am Tag und kann dabei die Leistungen soweit einschränken, dass Menschen nicht mehr ihren Träumen nachjagen können. Denn auch Sport oder andere Hobbys können unter den Folgen des Schnarchens leiden oder diese eventuell erst gar nicht erst ausgeübt werden.
Bei zu starker Müdigkeit ist auch der gefährliche Sekundenschlaf möglich, was vor allem dann gefährlich werden kann, wenn man selbst hinterm Steuer sitzt, denn hier besteht nicht nur für sich selbst Lebensgefahr, was schon schlimm genug ist, sondern auch für andere Verkehrsteilnehmer.
Die Folgen für andere Menschen
Natürlich hat das Schnarchen nicht nur Folgen für die betroffene Person selbst, sondern direkt auch für andere Menschen im eigenen Umfeld. Durch die lauten Geräusche ist es nun mal Tatsache, dass auch der Schlaf des Bettnachbarn darunter leiden kann, sodass dieser auch in der Nacht aufwacht und unter Umständen nicht vernünftig einschlafen kann. Die Folgen liegen auch hier nun klar auf der Hand, denn durch den Mangel an Schlaf sind die Personen auch müde und erschöpft am Tag, was auch hier Konzentrationsprobleme mit sich bringen kann.
Zeit etwas zu unternehmen
Viele Menschen, die unter dem Schnarchproblem leiden, sind sich den Folgen gar nicht bewusst. Jedoch sind diese schlimmer als man zu Anfang meinen mag, denn wer möchte schon, dass seine Kinder in der Schule schlechtere Leistungen zeigen als sie eigentlich ohne das Schnarchen erreichen könnten. Auch die Gefahren im Alltag, wie zum Beispiel im Straßenverkehr, sind fatal und können furchtbare Folgen mit sich bringen. Aus diesem Grund ist es wichtig, etwas gegen das Schnarchen zu unternehmen. Hier gibt es unterschiedliche Schnarchstopper, wie zum Beispiel ein speziellen Seitenschläferkissen Nasenklammern, Nasenpflaster oder andere kleine Accessoires, die das Schnarchen eindämmen oder sogar ganz unterbinden können, sodass einer ruhigen und erholsamen Nacht nichts mehr im Weg steht.